Wintereinbruch sei Dank!
Die Skisaison kann beginnen
publiziert: Freitag, 27. Nov 2015 / 11:41 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Nov 2015 / 08:17 Uhr
Viele Skibetriebe öffnen schon am Wochenende.
Viele Skibetriebe öffnen schon am Wochenende.

Bern - Am vergangenen Wochenende ist so viel Schnee gefallen, dass viele Schweizer Skigebiete den Start der Wintersaison vorverlegen und ihre Bergbahnen schon jetzt in Betrieb nehmen. Wenn nur Teilgebiete geöffnet sind, werden die Tarife zum Teil entsprechend angepasst.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die ersten grossen Schneefälle haben besonders die Skigebiete erfreut. Im Toggenburg seien die Verhältnisse mit rund einem halben Meter Schnee nahezu optimal, stellte Urs Gantenbein, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Bergbahnen Wildhaus SG, fest. «Nur alle fünf, sechs Jahre können wir bereits im November starten», erklärte er.

In der Ostschweiz öffnen auch die Bergbahnen Flumserberg mit sieben Anlagen. Weil dies noch nicht das ganze Angebot ist, sind die Tarife entsprechend reduziert.

Sowohl die Gstaader Bergbahnen als auch die Jungfraubahnen teilen mit, dass genügend Schnee liege. Der warme Herbst habe die Eröffnung der Skisaison im Bernern Oberland nicht negativ beeinflusst, sagte Antje Buchs von Gstaad Saanenland Tourismus. «Im Gegenteil, er hat bei den Revisionen und Vorbereitungen auf der Piste und den Bahnen geholfen.»

Schneekanonen beschneien zusätzlich

Auf Naturschnee allein wäre Ski- und Langlauf aber trotz des vielen Schnees vielerorts nicht möglich. Deshalb setzen zahlreiche Regionen Schneekanonen ein.

«Die tiefen Temperaturen in der laufenden Woche haben sich als optimal zum Beschneien erwiesen», sagte Marcus Geschwend, Geschäftsführer des Verbandes Bergbahnen Graubünden, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. 930 Hektaren werden in Graubünden inzwischen künstlich beschneit.

Die miteinander verbundenen Skigebiete Arosa und Lenzerheide starten am Samstag mit reduzierten Tarifen in die Saison. Im nördlichen Graubünden sind Wintersport-Aktivitäten zudem in den Gebieten von Davos, Flims, Laax und Falera möglich.

Im Engadin erwarten die Gebiete Corviglia oberhalb von St. Moritz und Corvatsch bei Silvaplana die Schneesportler dieses Wochenende. Auch das internationale Skigebiet von Samnaun/Ischgl ist betriebsbereit.

24-Stunden im Einsatz

In der Innerschweiz öffnet die Melchsee-Frutt ihre Anlagen und Pisten. Seit dem Wintereinbruch seien die Pistenmitarbeiter 24-Stunden im Einsatz, teilten die Sportbahnen Melchsee-Frutt mit. Dieses Wochenende wird vorerst nur ein Teil der Anlagen in Betrieb genommen, vom 5. bis 8. Dezember sollten dann alle Lifte offen sein. Engelberg hat bereits am Mittwoch die Saison offiziell eröffnet.

Im Wallis machen sieben bis acht Lifte und Bahnen in Verbier auf. In Saas Fee VS können sich Skifahrerinnen und Skifahrer auf 40 Kilometern präparierter Piste vergnügen. Insgesamt sind zehn Anlagen offen.

Der offizielle Saisonstart ist am Wochenende des 19./20. Dezembers. Bis dann sollte auf allen Schweizer Pisten Vollbetrieb herrschen.

(sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese winterguide.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Winterguide Bellinzona - Das Warten im Tessiner Skigebiet Airolo-Pesciüm hat ein Ende. Rund einen Monat später als geplant gehen am ... mehr lesen
Die Pistenverhältnisse im Skigebiet Airolo-Pesciüm sind derweil gut.
Die Schweizer Bergbahnen haben einen katastrophalen Saisonstart erlebt.
Bern - Was vielerorts bereits gemutmasst wurde, ist nun auch amtlich. Die Schweizer Bergbahnen haben einen katastrophalen ... mehr lesen
Bern - Weil Saas-Fee auch im bisher milden Winter weisse statt grüne Hänge ... mehr lesen
Weil Saas-Fee auch im bisher milden Winter weisse statt grüne Hänge hat, kann das Walliser Skigebiet anderen Destinationen Gäste abluchsen.
In den ersten Skigebieten beginnt am Wochenende die Wintersaison.
Winterguide Arosa/Davos/Pontresina/Gstaad/Engelberg/Bern - In den ersten Skigebieten beginnt am Wochenende die Wintersaison. ... mehr lesen
Bern - Am Tag nach dem ersten Schnee in den Bergen gibt es aus den Schweizer Skigebieten gute Neuigkeiten für ... mehr lesen
Aus den Schweizer Skigebieten gibt es gute Neuigkeiten für Wintersportler. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Österreichs Wirtschaftsminister sieht in den Rekorden «ein positives Signal für das Tourismusland Österreich».
Österreichs Wirtschaftsminister sieht in den Rekorden ...
Ein Beispiel für die Schweiz  Wien - Ungeachtet des warmen Wetters und des Schneemangels hat das Wintertourismus-Halbjahr vom letzten November bis April in Österreich alle Rekorde gebrochen. Während die Schweizer Tourismusanbieter im Tal der Tränen stecken, erklommen die Österreicher neue Höhen. mehr lesen 
Osterwochenende gelungen  Bern - Ostern verhilft den Schweizer Skidestinationen zu einem ... mehr lesen
Das Osterwochenende verhalf den Bergbetrieben zu besseren Umsätzen.
Österreichs Wirtschaftsminister sieht in den Rekorden «ein positives Signal für das Tourismusland Österreich».
Österreichs letzte Wintersaison bricht alle Rekorde Wien - Ungeachtet des warmen Wetters und des Schneemangels hat das Wintertourismus-Halbjahr vom letzten November bis ...
Heute Samstag wird in La Brévine das Fest der Kälte gefeiert.
Das «Sibirien der Schweiz»  La Brévine NE - Das Dorf La Brévine im Neuenburger Jura gilt als «Sibirien der ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 19
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenstarker Regen16 °C0 / 09 / 55
Aletsch Arenastarker Regen12 °C0 / 012 / 35
Arosawechselhaft, Regenschauer17 °C90 / 1200 / 43
Crans - Montanabewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 27
Davoswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Engelberg - Titlisstarker Regen16 °C0 / 00 / 24
Flims Laax Falerawechselhaft, Regenschauer20 °C0 / 02 / 29
Flumserbergwechselhaft, Regenschauer22 °C0 / 00 / 18
Grindelwald First-Bussalpstarker Regen16 °C0 / 04 / 10
Hoch-Ybrigstarker Regen17 °C0 / 02 / 12
Kanderstegstarker Regen15 °C- / -0 / 5
Klosterswechselhaft, Regenschauer20 °C- / -0 / 57
Lenzerheidebewölkt und regnersich17 °C0 / 00 / 42
Les Diableretswechselhaft, Gewitter19 °C65 / 04 / 34
Meiringen - Haslibergstarker Regen19 °C- / -0 / 13
Saas-Feestarker Regen16 °C0 / 850 / 21
Verbierstarker Regen15 °C0 / 02 / 82
Wildhaus - Toggenburgwechselhaft, Regenschauer18 °C0 / 00 / 17
Zermatt - Matterhornstarker Regen19 °C0 / 14516 / 54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 21°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 19°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten