Ski Arlberg
Arlberg wird grosses Weltskigebiet
publiziert: Dienstag, 20. Nov 2012 / 12:45 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Jan 2013 / 14:42 Uhr
Arlberg
Arlberg

Betrieb des Auenfeldjets zur Saison 2013/14 geplant.

1 Meldung im Zusammenhang
Mit dem Start der Wintersaison 2013/14 beginnt eine neue Ära in der Geschichte des alpinen Skilaufs am Arlberg: Durch die Verbindung von Lech, Zürs und Warth-Schröcken entsteht das grösste Skigebiet in Vorarlberg mit 47 Liften und Bahnen sowie 190 Kilometer Skiabfahrten. «Das macht die Tannbergregion für internationale Gäste noch attraktiver und stellt den Arlberg auf eine Stufe mit den weltweit grössten Skigebieten», sagt Klaus Huber, Geschäftsführer von der Liftbetreibergesellschaft Ski Arlberg.

Der erweiterte Skiraum soll sportlich Ambitionierten und Genussskifahrern noch mehr Vielfalt in einer der schneereichsten Regionen der Alpen bieten. Insgesamt stehen den Wintersportlern am Arlberg dann 94 Skilifte und 340 Kilometer Skiabfahrten zur Verfügung.

Grösstmögliche Schonung der Umwelt

Der Bau des Auenfeldjets - einer zwei Kilometer langen 10er-Gondel-Einseil-Umlaufbahn - erfolgt unter grösstmöglicher Schonung der Umwelt. Die Eingriffe in die Naturlandschaft beschränken sich auf den Bau der Bahn, mit wenigen Stützen am westlichen Rand des Auenfelds. Darüber hinaus werden keine neuen Skipisten entstehen. Positiver Nebeneffekt: Die bestehende 30 kV-Stromleitung durch das Auenfeld verschwindet aus dem Landschaftsbild, da sie zukünftig unterirdisch verläuft.

«Die einzigartige Naturlandschaft ist unser grösstes Kapital als Tourismusregion. Es war uns daher von Beginn an wichtig, dass wir eine Lösung für die Verbindung der Skigebiete finden, die nur sehr geringe Eingriffe in die Natur erfordert. Mit dem Auenfeldjet ist uns dies gelungen», betont Michael Manhart, Geschäftsführer Skilifte Lech Ing. Bildstein GmbH.

Neue Gäste erwartet

«Um für die Zukunft und den steigenden Wettbewerb um den Gast gerüstet zu sein, ist ein vielfältiges Angebot wichtig. Das wirkt sich positiv auf die wirtschaftliche Entwicklung in unserer Region aus. So wird das neu verbundene Skigebiet neue Gäste bringen und den Tourismus als unseren wichtigsten Wirtschaftszweig stärken», ist Huber überzeugt.

Noch nicht geklärt ist, wie die Preisgestaltung des Skipasses künftig aussehen wird und ob es ein zusätzliches Ticket braucht, um diese Lifte nützen zu können. Huber: «Diesbezüglich sind noch Gespräche zu führen und wir werden dazu zeitgerecht weitere Informationen veröffentlichen», so Huber abschliessend.

(alb/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
James Blunt in der Silvretta Arena, Paznaun-Ischgl (Österreich)
James Blunt in der Silvretta Arena, Paznaun-Ischgl (Österreich)
Beste Bedingungen für Wintersportler  Ischgl hat die Wintersaison 2014/2015 bei guten Schneeverhältnissen und dem spektakulären Top of the Mountain Concert mit James Blunt eröffnet. mehr lesen 
Partystimmung vom Gipfel bis ins Tal  Zell am See-Kaprun (w&p) - Hochkarätige Stars, erster frischer Pulverschnee und starke Sounds: Von 7. bis 9. November 2014 verwandelt das neue Winteropening «WOW Glacier Love» die ... mehr lesen
Das Skigebiet auf dem Kitzsteinhorn Gletscher bietet bereits ab Anfang Oktober ersten frischen Naturschnee, der zum Skifahren, Freeriden und Skitourengehen einlädt.
Skivergnügen am Arlberg.
Lech/Zürs - Die Skisaison 2012/13 in Lech Zürs am Arlberg startet am kommenden Donnerstag, 6. Dezember 2012. mehr lesen  
Ski Arlberg  Betrieb des Auenfeldjets zur Saison 2013/14 geplant. mehr lesen  
Arlberg
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello 2015 bereits angekündigt hat, frauenfeindlichen Tweets auf seiner Plattform den Kampf anzusagen, fällt der ...
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodenbewölkt und regnersich12 °C0 / 1000 / 55
Aletsch Arenastarker Schneefall-9 °C116 / 20733 / 36
Arosawechselhaft, Schneefall1 °C0 / 00 / 43
Crans - Montanastarker Schneefall-7 °C20 / 17019 / 27
Davosbewölkt, Schneefall0 °C80 / 2170 / 54
Engelberg - Titlisbewölkt, Schneefall-3 °C0 / 4020 / 28
Flims Laax Falerabewölkt, Schneefall-1 °C0 / 00 / 28
Flumserbergbewölkt, Schneefall3 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengenstarker Schneefall-5 °C10 / 16522 / 27
Hoch-Ybrigbewölkt und regnersich7 °C10 / 700 / 12
Kanderstegbewölkt und regnersich7 °C- / -0 / 9
Klostersbewölkt, Schneefall1 °C70 / 2170 / 54
Lenzerheidewechselhaft, Schneefall1 °C55 / 2100 / 43
Les Diableretsbewölkt, Schneefall-2 °C0 / 00 / 25
Meiringen - Haslibergbewölkt, Schneefall3 °C7 / 35012 / 13
Saas-Feestarker Schneefall-9 °C45 / 21515 / 22
Verbier - 4Valléesbewölkt, Schneefall-3 °C50 / 3850 / 82
Wildhaus - Gamserruggbewölkt, Schneefall3 °C0 / 00 / 8
Zermatt - Matterhornstarker Schneefall-6 °C40 / 20522 / 52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 10°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Bern 9°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten